Allgäu Kur
Eine Kur im Allgäu – Wohlbefinden für Körper und Geist

Themen

RSS Allgäu-Tipp Nachrichten

Blogroll

Contributors

29.6.2017 Oberallgäu. Heute Mittag erhielt ein Senior aus Rettenberg einen Anruf, der ihn hellhörig werden ließ. Er meldete ihn der Polizei, die darin die sogenannte Enkeltrickmasche erkannte. Es muss mit weiteren Anrufen gerechnet werden. Hinweise der Polizei!

Die Täter kontaktieren gezielt ältere Menschen und beginnen mit einer offenen Gesprächsführung wie „Rate mal wer dran ist?“ oder „Erkennst Du mich nicht!“. Nennt das potentielle Opfer nun einen Namen, so nimmt der Täter diese Rolle an.

Häufig wird im Anschluss die Möglichkeit eines Immobilienkaufes geschildert, welcher zu günstigen Konditionen, aber daher unter hohem Zeitdruck abgeschlossen werden muss. In diesem Zusammenhang bitten die Täter das Opfer um die Unterstützung mit hohen Bargeldbeträgen. Da der Täter nicht selbst die Übergabe durchführen kann, lässt er sich oftmals durch einen angeblichen Notar- bzw. Anwaltsangestellten vertreten.

Mit zahlreichen Anrufen versuchten die Täter das Opfer in Stress zu versetzten und so den Handlungsdruck zu erhöhen. Sofern das Opfer nicht über Bargeld verfügt, fordert der Täter das Opfer auf sich auf die Bank zu begeben. Dann organisieren die Täter sogar die Taxifahrt dorthin.

Durch gezielte Kontrollanrufe von weiteren Mittätern versuchen die Enkeltrickbetrüger vom Opfer zu erfahren, ob die Polizei oder Verwandte eingebunden wurden.
Auf Grund der aktuellen Anrufe ist davon auszugehen, dass heute noch weitere Senioren im südlichen Oberallgäu durch die Täter kontaktiert werden.

Die Polizei weist auf folgendes hin:

Seien Sie misstrauisch wenn Verwandte oder Bekannte am Telefon Geldforderungen stellen; übergeben sie kein Geld an Fremde.

Geben Sie keine Details zu ihren familiären und finanziellen Verhältnissen heraus.

Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen; beenden Sie das Gespräch in dem Fall.

Stellen Sie dem Anrufer gezielt Fragen, zum Beispiel nach dem Namen seiner Mutter, und bestehen Sie auf die Beantwortung.

Halten Sie unbedingt zeitnah Rücksprache mit anderen Familienangehörigen.

Scheuen Sie nicht davor die Notrufnummer 110 zu wählen.

Übergeben oder überweisen Sie keinesfalls Geld an Fremde.

(Foto: Polizei)

Schlagwörter:

-Werbung-
Freitag, 30. Juni 2017
20:00

29.6.2017 Memmingen. Im Rahmen der Memminger Meile gibt es am Freitag, 30. Juni 2017, um 20 Uhr im ehemaligen Rex-Kino Poetry Slam mit Aylin Celik, Anke Fuchs, Miedya Mahmod, Leticia Wahl, Florian Wintels und Meral Ziegler.

Am Ende entscheidet das Publikum, wer als Sieger oder Siegerin den alten Filmpalast verlässt. Durch das Programm führt Slam Poet Felix Römer.

Karten zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 9 Euro gibt es an der Abendkasse, Bahnhofstraße 16, in Memmingen.

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Memmingen. Im Kreise seiner Gesellschafter und mit zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft feierte der Flughafen Memmingen am Mittwochabend (28.6.) seinen zehnten Geburtstag. Genau eine Dekade zuvor war die erste Maschine am neu gegründeten Allgäu Airport gestartet und hatte damit den Linienflugbetrieb eröffnet.

Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im bayerischen Wirtschaftsministerium, erinnerte in seinem Grußwort an das Zusammenspiel heimischer Unternehmer mit den regionalen Politikern, die gemeinsam die Chance genutzt hätten, den ehemaligen Militärflughafen in Bayerns dritten Verkehrsflughafen zu verwandeln. Er stellte auch eine direkte Beteiligung des Freistaats am Airport in Aussicht, wie sie es in München und Nürnberg längst gebe.

Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid dankte insbesondere den Gründungsgesellschaftern, die vor 15 Jahren in einer beispiellosen Initiative das Heft des Handelns in die Hand genommen hatten. Heute gehe der Airport in eine gesicherte Zukunft und werde in den nächsten Jahren deutlich zulegen. Alle Redner appellierten an die Behörden in Brüssel, der Förderung des anstehenden Ausbaus durch den Freistaat Bayern endlich zuzustimmen.

Im Rahmen eines Podiumsgesprächs erinnerten die Memminger Unternehmer und Gründungsgesellschafter Wolfgang E. Schultz und Gerhard Pfeifer an die Anfänge ihrer Airport-Initiative und strichen die heutige Bedeutung des Flughafens für die Region heraus. Er sei längst in Schwaben angekommen.

Ex-Landrat Gebhard Kaiser, der heute als Berater und Beiratsvorsitzender der Allgäu Airport GmbH & Co KG fungiert, verdeutlichte den erfolgreichen Verlauf der organisatorischen Umstrukturierung, der den Airport in eine sichere Zukunft führe. Unterallgäus Landrat Hans-Joachim Weirather zeigte auf, dass auch das Unterallgäu, in dem der Flughafen zu Hause ist, seinen Beitrag geleistet habe und weiter in die Verkehrs-Infrastruktur rund um den Airport investieren werde.

Ebenso wie seine Kollegen unterstrich auch der Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen Memmingen GmbH, Thilo Butzbach, die Bedeutung der Industrieansiedelungen, die auf und neben dem Airport-Gelände zu verzeichnen sind. Er rechnet damit, dass der Airport nun in der zweiten Dekade seines Bestehens in ruhigeres Fahrwasser komme, schwarze Zahlen schreibe und den 76 Gesellschaftern in naher Zukunft vielleicht sogar einmal eine Dividende bescheren könne.

10 Jahre Flughafen Memmingen

Flughafen-Geschichte aus erster Hand: Thilo Butzbach (von links), Aufsichtsratvorsitzender der Flughafen Memmingen GmbH, Beiratsvorsitzender Gebhard Kaiser, Gründungsgesellschafter Gerhard Pfeifer, Landrat Hans-Joachim Weirather und Gründungsgesellschafter Wolfgang E. Schultz prophezeiten dem Airport eine sichere Zukunft.
Bild: Flughafen Memmingen

Schlagwörter:

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Memmingen. Gestern Mittag fuhr ein 58-jähriger Österreicher nach einer Pause auf dem Parkplatz kurz vor dem AK Memmingen zurück auf die Autobahn.

Ohne auf den fließenden Verkehr zu achten zog er auf die linke Spur.

Eine dort herannahende Pkw-Fahrerin konnte trotz Bremsmanöver ein Auffahren nicht mehr vermeiden.

Beide Fahrzeuge schleuderten im Anschluss noch gegen einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw bevor sie stark beschädigt zum Stehen kamen.

Die Pkw-Fahrerin wurde dabei verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

An den Pkw entstand Sachschaden von ca. 18.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung wurde der Verkehr abgeleitet.

(APS Memmingen)

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Kammlach/Unterallgäu. Am gestrigen Nachmittag meldeten Verkehrsteilnehmer, dass auf dem Pannenstreifen der A 96, kurz vor dem Kohlbergtunnel, sich zwei Männer prügeln.

Beim Eintreffen der Streifen ergab eine erste Abklärung, daß beide als Mitfahrer eines Fahrzeugs aus Richtung Mindelheim kamen, im Fahrzeug in Streit gerieten, in dessen Verlauf ein 28-Jähriger den anderen Mitfahrer im Alter von 19 Jahren mit dem Sicherheitsgurt gewürgt haben soll.

Nur mit Hilfe eines Seitenschneiders konnte dieser sich befreien.

Der Fahrzeugführer hatte daraufhin beide Kontrahenten am Parkplatz aus dem Fahrzeug verwiesen und ist weitergefahren.

Die Gambianer wurden zur Dienststelle verbracht, vernommen und entsprechende Anzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzung verfasst.

(APS Memmingen)

Schlagwörter:

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Memmingen. Am Mittwoch gegen Nachmittag, fuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus einer Grundstücksausfahrt in der Bahnhofsstraße und wollte nach rechts Richtung Luitpoldstraße abbiegen.

Ein 18-jähriger Fahrradfahrer befuhr zur gleichen Zeit den gemeinsamen Fahrrad-und Fußweg in Richtung Lindenbadstraße.

Der Pkw-Fahrer übersah den Radler und kollidierte mit diesem. Der Fahrradfahrer wurde leicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro.

(PI Memmingen)

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Lindau. Ein 37-Jähriger aus Paderborn sowie ein 20-Jähriger aus Vorarlberg befuhren mit ihren Fahrzeugen, von der Autobahn kommend, am Mittwochmittag die Bregenzer Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Zu dieser Zeit herrschte flüssiger Kolonnenverkehr. Kurz vor der Kamelbuckelbrücke fuhr der Vorarlberger mit seinem Kleintransporter auf den fahrenden Pkw des Paderborners auf.

Die Aufprallwucht auf den Pkw reichte aus, dass der Beifahrer im Pkw des 37-Jährigen derart in den Sicherheitsgurt gepresst wurde, dass er ein Halswirbelschleudertrauma erlitt.

Der 40-Jährige Beifahrer kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

(PI Lindau)

-Werbung-
| in Allgemein, Füssen |

29.6.2017 Füssen/Ostallgäu. Am Mittwoch, 28.6.2017, im Zeitraum von 07:00 Uhr bis 15:30 Uhr wurde am Bahnhofsplatz in Füssen ein Dirtbike der Marke Hardy4 entwendet.

Das Rad ist auffällig Orange und hat weder Licht noch Schutzbleche. Am unteren Teil des Rahmens befindet sich ein weißer Aufkleber – „H4“.

Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 200 Euro.

Zeugen, welche das entwendete Fahrrad gesehen oder die Tat sogar beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 zu melden.

(PI Füssen)

Schlagwörter:

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Kaufbeuren. Vermutlich aufgrund eines Fehlers am Hausanschlusskabel des Kindergartens Peter und Paul kam es zu einem Brand der Außenfassade.

Auf einer Fläche von ca. 1-2 Quadratmetern entstand ein Feuer.

Die Kinder konnten jedoch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, so dass kein Personenschaden entstanden ist. Am Gebäude kam es nach ersten Schätzungen zu einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Aufgrund des Brandes kam es im Bereich des Hakens zu Stromausfällen.

Die Elektrizitätswerke übernahmen die Reparaturarbeiten.

(PI Kaufbeuren)

-Werbung-
| in Allgemein |

29.6.2017 Fischen im Allgäu. Bei einem Ladendiebstahl wurde gestern Abend ein 17-jähriger Jugendlicher erwischt, der in einem Verbrauchermarkt fünf Schachteln Zigaretten und elf Schnupftabakdosen im Wert von ca. 50 Euro in seine Taschen steckte und versuchte der Markt ohne zu bezahlen zu verlassen.

Einen teilt seines Diebesguts versuchte er noch vor dem Eintreffen der Polizei in der Toilette zu verstecken, dieses konnte dort aber durch die Angestellten des Marktes aufgefunden werden.

Der Jugendliche wurde wegen Ladendiebstahls angezeigt.

(PI Sonthofen)

Schlagwörter:

-Werbung-