1.3.2015 – Unfall zwischen Oberhochsteg und Zech

2.3.2015 Lindau. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern Abend, als ein 21-jähriger Pkw-Lenker von Oberhochsteg kommend in Richtung Ortsteil Zech fuhr und ungefähr 150 Meter vor der Autobahnüberführung frontal gegen eine in gleicher Richtung fahrende Radfahrerin stieß.

Die 53-jährige Radlerin wurde durch die Wucht des Aufpralls so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle reanimiert werden musste. Zunächst leisteten zwei zufällig hinzu gekommene Verkehrsteilnehmer Erste Hilfe; kurz darauf übernahm der Rettungsdienst die weitere Versorgung.

Ein Rettungshubschrauber brachte die Radlerin in das Kantonsklinikum St. Gallen, wo sie allerdings noch in der Nacht ihren Verletzungen erlag.

Der Pkw-Fahrer wurde wegen eines erlittenen Schocks im Krankenhaus Lindau ärztlich versorgt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen. N

ach derzeitigem Ermittlungsstand war das Rad der Dame zum Unfallzeitpunkt unbeleuchtet. Außerdem trug die 53-Jährige keinen Helm.