2. Wörishofener Herbst von Pfarrer Jürgen Fliege

“ Ich bin nicht geboren die Kirchen zu reformieren“
2. Wörishofener Herbst von Pfarrer Jürgen Fliege vom 28.10. bis 30.10.2010 mit den besten Heilern Deutschlands und vielen prominenten Referenten

„Das ist ein großes Fest für Menschen mit Tiefgang, Gottsucher, Glückssucher, Pilger, Spirituelle. Menschen, die lernen und feiern wollen“, Pfarrer Jürgen Fliege freut sich auf den 2. Wörishofener Herbst, den er vom 28.Oktober bis 30.Oktober 2010 in der Kneippstadt veranstaltet.

Ein Fest mit den führenden spirituellen Lehrern der Gegenwart Pater Anselm Grün wird den Wörishofener Herbst 2010 mit seinem Vortrag am 28. Oktober eröffnen. Sein Thema „Spiritualität als Weg in die Heimat“.
Neben Anselm Grün folgen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche prominente Gäste der Einladung von Jürgen Fliege in den Kurort im Unterallgäu. Mit dabei unter anderem Katja Ebstein und Marie-Luise Marjan, Franz Alt und Ellis Huber. Ebenfalls bereits zugesagt für den 2. Wörishofener Herbst hat Willigis Jäger, Benediktinerpater und Zen-Mönch. Er ist ambitionierter Brückenbauer zwischen Christentum und Zen-Meditation und wird mit den Besuchern zum „Spiritualität und Heilen“ diskutieren. Ein weiteres Highlight wird der Vortrag von Bert Hellinger, Begründer der systemischen Aufstellungsarbeit, sein.

Mit Mutter Natur im Einklang leben
Eines der Hauptthemen des 2. Wörishofener Herbst wird das Verhältnis des Menschen zur Mutter Erde sein. Ganz in der Tradition von Pfarrer Sebastian Kneipp, der in Bad Wörishofen die berühmte Kneipp-Kur entwickelte, werden hierzu Referenten wie Eva Aschenbrenner, Sepp Holzer und Wolf-Dieter Storl
sprechen. Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl wird auch in diesem Jahr mit seinen Ausführungen das
Publikum mitreißen. Der „Schamane aus dem Allgäu“ kennt so gut wie kaum ein anderer die Geheimnisse der
Natur und ihre heilsamen Wirkungen. Auf dem Wörishofener Herbst teilt er sein Wissen mit den Besuchern. Auch „Agrarrebell“ Sepp Holzer ist ein Wiederholungstäter beim Wörishofener Herbst, denn schon bei der Premiere 2009 war er dabei. Sein Thema: „Eine naturgemäße Landwirtschaft, die allein mit den Zyklen und Wechselwirkungen der Natur arbeitet.“ Wie dies erreicht werden kann, erfahren die Zuhörer seines Vortrags am 30. Oktober 2010.

Ticketvorverkauf bei München Ticket
Tickets für den 2. Wörishofener Herbst sind ab Mitte Juni an den Vorverkaufsstellen von München Ticket und im Internet unter www.muenchen-ticket.de erhältlich. Tickets für die Einzelveranstaltungen sind dann zwischen 15 Euro und 35 Euro zu haben. Eine Programmübersicht zum Wörishofener Herbst 2010 ist zu finden unter www.woerishofenerherbst. de. Dauertickets zum Preis von 189 Euro (Übernachtung und Verpflegung nicht inbegriffen), die zum Besuch aller angebotenen Veranstaltungen vom 28. Oktober bis 31. Oktober berechtigen, können sich Interessierte bereits jetzt über die Rufnummer +49 (0) 8247 / 993357 sichern.

Zusätzliche Inspiration finden im „Schnupperkloster“ In Zusammenarbeit mit drei Hotels in Bad Wörishofen, die der Tradition Kneipps ganz besonders verpflichtet sind, sowie mit dem Dominikanerinnen-Kloster der Stadt, ermöglichen die Organisatoren des Wörishofener Herbst ihren Teilnehmern eine außergewöhnliche Auszeit, um die Inspiration des Kongresses mit Ruhe und Stille für Körper und Seele zu verbinden und so ein Rund-um-Erlebnis für Körper, Geist und Seele zu finden. Partner sind die Hotels Sebastianeum und Kneippianeum sowie das Hotel Kuroase direkt im Dominikanerinnen-Kloster. Die Kosten für das Pauschalpaket mit einer Dauerkarte für den Wörishofener Herbst, drei Übernachtungen mit Halbpension und Schnupperanwendungen im Kneipp`schen Sinne liegen zwischen 329 Euro und 399 Euro.
Buchungen sind möglich über die Kurverwaltung Bad Wörishofen unter +49(0)8247-99 33 54.