11.1.2022 – Handgranate in Böhen aufgefunden.

13.1.2022 Böhen/Unterallgäu. In den Nachmittagsstunden des Dienstag (11.1.2022) führte ein Immobilienmakler eine Hausbesichtigung eines unbewohnten Anwesens in Böhen durch, bei dem der Eigentümer vor kurzem verstorben war.

Dabei fand er beim Öffnen einer Schublade eine Handgranate. Er verständigte daraufhin sofort die Polizei Memmingen, die das Gebäude absperrte.

Zur Bergung und Entschärfung der Granate wurde die sogenannte technische Sondergruppe (TSG) des Landeskriminalamtes angefordert.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Nach bisherigen Ermittlungen handelte es sich tatsächlich um eine Handgranate aus dem II Weltkrieg, welche aber nicht funktionsfähig war.

Für die Anwohner bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch die Polizeiinspektion Memmingen geführt.

(PI Memmingen)