11.11.2021 – Unfall vor Pfändertunnel

12.11.2021 Lochau/Vorarlberg. Am 11.11.2021, gegen 23:10 Uhr, fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Firmen-Pkw auf der Rheintalautobahn A14 in Richtung des Pfändertunnels in Fahrtrichtung Tirol, als er aus unbekannter Ursache die Betonleitwand der dortigen Umleitungseinrichtung touchierte und in weiterer Folge frontal gegen die Steinmauer der Pannenbucht im Bereich des Streckenkilometers 1,7 prallte.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lochau mussten den Pkw aufschneiden, um den Verunfallten aus dem Wrack befreien zu können.

Der 51-Jährige war zum Zeitpunkt der Bergung bewusstlos und wurde nach der Erstversorgung in das Landeskrankenhaus Feldkirch transportiert.

Der Pfändertunnel (Oströhre) musste für die Dauer der Bergung bis 00:45 Uhr für beide Richtungen gesperrt werden.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Lochau, ein Rettungs- sowie ein Notarztfahrzeug, eine Streife der Polizeiinspektion Bregenz, ein Fahrzeug der Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn sowie ein Fahrzeug des ABM-Streckendienstes.