13.10.2020 – Omnibus in Oberstdorf von Wohnmobil angefahren

14.10.2020 Oberstdorf. Am Dienstagnachmittag teilte ein 33-jähriger Augenzeuge mit, dass ein Wohnmobil soeben beim rückwärtigen Rangieren einen stehenden Omnibus angefahren habe.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Parkplatz in der Sonthofener Straße in Oberstdorf.

Nach dem Vorfall sprach der Zeuge den 80-jährigen Unfallverursacher auf sein Fehlverhalten an und sie begutachteten gemeinsam den Schaden am Omnibus.

Daraufhin setzte der Fahrzeugführer unbekümmert die Fahrt fort und konnte im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung in Obermaiselstein durch eine Streife der Polizeiinspektion Oberstdorf gestellt werden.

Am Fahrzeug entstand ein Fremdschaden von geschätzten 1.000 Euro.

Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige.

(PI Oberstdorf)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)