13.7.2021 – Online-Infoabend zum Thema Photovoltaik in der Landwirtschaft

Dienstag, 13. Juli 2021
19:30

30.6.2021 Landkreis Unterallgäu. Die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt Unterallgäu bietet am Dienstag, 13. Juli, von 19:30 bis 21:30 Uhr einen Online-Infoabend für Landwirte zum Thema Photovoltaik an. Verschiedene Experten informieren rund ums Thema.

Der unabhängige Photovoltaikexperte Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie erläutert, welche Auswirkungen die am 1. Januar in Kraft getretene Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG 2021) für PV-Projekte in der Landwirtschaft hat. Er geht dabei sowohl auf neue PV-Anlagen ein als auch auf Altanlagen („Ü20-Anlagen“) sowie auf eine Erweiterung bestehender Anlagen.

Ebenso spricht Vogtmann über die neu ins EEG aufgenommenen Agri-PV-Anlagen. Themen sind darüber hinaus die unterschiedlichen Nutzungsarten von der Einspeisung über die Vermarktung bis hin zum Eigenverbrauch, Finanzierungsmöglichkeiten und die Wirtschaftlichkeit verschiedener Lösungen.

Anschließend informiert Raphael Haug vom Maschinenring Deutschland. Er erläutert zum Beispiel, wie der Maschinenring bei der Vermarktung von Strom aus Ü20-PV-Anlagen unterstützt. Das Thema Agri-PV wird zum Abschluss noch einmal von Sigrid del Río von den Lechwerken (LEW) aufgegriffen, die unter anderem das geplante Pilotprojekt im Landkreis Unterallgäu vorstellt.

Die Teilnehmer können per Chatfunktion Fragen stellen. Die Teilnahme am Online-Infoabend ist kostenlos. Benötigt werden lediglich ein PC, eine stabile Internetverbindung, die freiverfügbare Software „ZOOM“ und ein kompatibler Browser (Google Chrome, Edge Chromium, Mozilla Firefox).

Die Anmeldung ist bis spätestens Donnerstag, 8. Juli, über das Online-Teilnahmeformular auf der Homepage der Fachstelle für Klimaschutz möglich. Die angemeldeten Teilnehmer erhalten den Zugangslink spätestens am Montag, 12. Juli.

Mit dem Online-Infoabend setzt die Fachstelle für Klimaschutz die 2017 gestartete Unterallgäuer Solaroffensive fort. Diese umfasst mittlerweile zahlreiche Bausteine – von der Einführung des Solarpotenzialkatasters 2017 und seiner vollständigen Aktualisierung 2020 bis hin zu verschiedenen Vorträgen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.unterallgaeu.de/solaroffensive