13.9.2019 – Zwei Unfallfluchten in Füssen

14.9.2019 Füssen. Am Freitagvormittag kam es in Füssen zu zwei Unfallfluchten, welche durch unbeteiligte Zeugen aufgeklärt werden konnten.

Eine 63-jährige Ostallgäuerin rangierte auf einem Parkplatz in der Kemptener Straße und stieß dort beim Rückwärtsfahren gegen eine Werbefahne. Dadurch wurde die Sockelhalterung der Fahne beschädigt. Die Fahrerin hatte den Unfall nicht bemerkt und ist davon gefahren.

Durch den Unfall verkratzte sie ihre hintere Stoßstange. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 450,- Euro.

Eine 56-jährige Ostallgäuerin wollte ebenfalls einen Parkplatz „An der Bildsaul“ in Füssen verlassen. Beim rückwärts Ausparken stieß sie gegen einen anderen geparkten Pkw. Nach ihren Angaben hat auch sie keinen Zusammenstoß bemerkt. An ihrem Pkw wurde die hintere Stoßstange links beschädigt.

An dem geparkten Pkw wurde die vordere Stoßstange links beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf 750,- Euro geschätzt. Nachdem die beiden Unfallverursacherinnen von ihrem Missgeschick erfuhren, waren sie sehr bestrebt sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

In beiden Fällen muss eine Anzeige wegen des Verdachtes des unerlaubten Entfernens vom Unfallort der Staatsanwaltschaft vorgelegt werden.

(PI Füssen)

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen