15.11.2022 – Polizeieinsatz in Immenstadt

15.11.2022 Immenstadt/Oberallgäu. Am heutigen Dienstag, 15.11.2022, gegen 12:00 Uhr, erging über den Polizeinotruf die Mitteilung über eine Person, welche sich in einer psychischen Ausnahmesituation befinden würde.

Bei Eintreffen der Streifen an der Einsatzörtlichkeit in der Sonthofener Straße stand der 15-jährige Betroffene auf der Dachterrasse des Wohnhauses und drohte, sich mit einem Messer etwas antun zu wollen. Auch drohte er den Beamten gegenüber. Der 15-Jährige verließ letztlich nach Vorankündigung unbewaffnet das Gebäude.

Beim Zugriff leistete er Widerstand, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde. Der 15-Jährige wurde aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes einer Fachklinik zugeführt.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16?]

Nach derzeitigem Kenntnisstand richtete er die Drohungen lediglich gegen sich selbst.

Vor Ort waren neun Streifen der Polizeiinspektion Immenstadt und der umliegenden Polizeiinspektionen. Weiterhin waren die freiwillige Feuerwehr Immenstadt mit drei Fahrzeugen, drei Rettungswägen des Roten Kreuzes, ein Notarzt und ein Fahrzeug des Kriseninterventionsteams eingesetzt. Die Einsatzörtlichkeit wurde zeitweise großräumig abgesperrt, wodurch es auch zu Verkehrsbehinderungen kam. (PI Immenstadt)

Generated by Feedzy