16.4.2015 – Unfall in Lindau

17.4.2015 lindau. Ein mit vier Berufsschülern besetzter Pkw aus dem Starnberger Raum überholte in der 30er-Zone im Spitalmühlweg einen langsam fahrenden Pkw aus Lindau.

Dieses Überholmanöver misslang, der Starnberger Opel Corsa landete nach einer mindestens 16 Meter langen Bremsspur an einer Straßenlaterne.

Da der Fahrer und die Insassen behaupteten, dass sie mit ordnungsgemäßer Geschwindigkeit gefahren seien und der überholte Pkw sie zudem abgedrängt hätte, wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Er klärt nun aufgrund der Spuren, welche Version der gemachten Angaben der Wahrheit entspricht.

Trotz des Aufpralls an die Laterne blieben die Berufsschüler unverletzt.

An dem überholenden Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.000,- Euro, an der Straßenlaterne ebenfalls.

(PI Lindau)