18.1.2018 – Unfall in Oberstaufen

19.1.2018 Oberstaufen/Oberallgäu. Zu einem Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Oberstaufen wurde am Donnerstagnachmittag die Polizei gerufen.

Ein 63-jähriger Fahrer eines Transporters fuhr von einer Grundstückszufahrt rückwärts, ohne entsprechenden Einweiser, in die bevorrechtigte Hugo-von-Königseggstraße ein.

Dabei übersah er einen bereits vorbeifahrenden Omnibus und beschädigte dessen hintere Tür.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer des Transporters die erforderlichen Tageskontrollblätter nicht mitführte. Ihn erwartet nun ein zusätzliches Bußgeldverfahren.

(Pst Oberstaufen)

(Foto: Polizei)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen