18.8.2021 – Unfall in Jettingen

19.8.2021 Jettingen. Am 18.8.2021, um 17:55 Uhr, ereignete sich am südlichen Ortsausgang von Jettingen ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt worden sind.

Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug den sogenannten Kellerberg in Jettingen in Fahrtrichtung Burtenbach.

Ca. 200 Meter nach dem Ortsausgang von Jettingen überholte der 23-Jährige einen vor ihm fahrenden Pkw eines 32-Jährigen.

Nach dem Überholvorgang stieß der 23-jährige Überholer aus noch nicht näher bekannten Gründen frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

In dem entgegenkommenden Fahrzeug saß ein 54-jähriger Mann und dessen 51-jährige Ehefrau.

Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Zusammenstoßes von der Fahrbahn geschleudert und kamen in einem angrenzenden Maisfeld bzw. im Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Radweg zum Stillstand.

Der 23-jährige Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen mittels einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Augsburg verbracht. Der 54-jährige Mann und dessen Ehefrau kamen ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der 32-jährige Mann, der überholt wurde, blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Verkehrsunfallgutachter hinzugezogen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Jettingen und Burtenbach waren zur Bergung der Verletzten und zu Verkehrsmaßnahmen im Einsatz. Die Unfallstelle war bis 21:30 Uhr komplett gesperrt.

(PI Burgau)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)