23.9.2021 – Manipuliertes Pedelec in Füssen

24.9.2021 Füssen/Ostallgäu. Am Donnerstagnachmittag wurde ein 26-jähriger Ostallgäuer kontrolliert, welcher mit einem Pedelec im Stadtgebiet unterwegs war.

Hierbei handelt es sich um ein Fahrrad mit elektrischem Hilfsmotor, welcher im Normalfall bis zu 25 km/h unterstützt.

An dem kontrollierten Pedelec war jedoch eine sogenannte Speedbox verbaut, welche das Signal des Drehzahlsensors halbiert.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Somit wird die Fahrt nicht nur bis 25 km/h sondern bis 50 km/h unterstützt.

Die Polizei weist darauf hin, dass eine solche Manipulation bei Benutzung im Straßenverkehr nicht nur äußerst gefährlich ist, sondern auch strafbar.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und mehreren Ordnungswidrigkeiten nach der Fahrzeugzulassungs- und Straßenverkehrsordnung.

(PI Füssen)