25.4.2015 – Unfall auf A7 bei Dietmannsried

26.4.2015 Dietmannsried. Am Nachmittag des 25.04.2015 wurde auf der A7 in Fahrtrichtung Süden im Bereich Lauben/Dietmannsried ein Fahrstreifen aufgrund einer Ölspur gesperrt. Wegen dieser Reinigungsarbeiten kam der Verkehr in Fahrtrichtung Norden durch Schaulustige ins Stocken.

Eine 21jährige Pkw-Lenkerin aus dem Unterallgäu ließ sich dadurch ebenfalls so Ablenken, dass sie aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und ins Schleudern kam. Sie kam mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, wobei sich ihr Kleinwagen im Grünstreifen mehrfach überschlug und wieder auf die Autobahn zurückgeschleudert wurde.

Mit im Fahrzeug befanden sich ihr 2jähriger Sohn und eine 19jährige Beifahrerin. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Aufgrund der Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme war die A7 teilweise komplett gesperrt, da auch ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn landen musste.

(VPI Kempten)