28.6.2020 – Polizeieinsatz auf Campingplatz in Schwangau

29.6.2020 Schwangau. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es vergangenen Sonntag auf einem ortsansässigen Campingplatz.

Aufgrund mehrerer Mitteilungen von Campern meldete der Inhaber des Campingplatzes einen angetrunkenen Gast, der zuvor andere Camper beleidigt hatte und mit einer Waffe gesehen wurde.

Die Beamten klärten die Situation schnell auf. Es konnte beim Betroffenen vor Ort tatsächlich eine Waffe aufgefunden werden, jedoch handelte es sich hierbei lediglich um eine Schreckschusswaffe.

Für diese Waffe konnte der Mann die dafür notwendige Erlaubnis, den sogenannten „kleinen Waffenschein“, vorzeigen.

Aufgrund der vorliegenden Delikte und einer vor Ort festgestellten Alkoholisierung von über 2 Promille wurde die aufgefundene PTB-Waffe gefahrenabwehrend sichergestellt.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen