30.12.2020 – Kontrollen der Polizeiinspektion Füssen am Schwansee

30.12.2020 Schwangau. Die Polizeiinspektion Füssen erreichte im Verlauf des gestrigen Tages eine Vielzahl an Meldungen über regen Ausflugsverkehr auf dem gefrorenen Schwansee. Eine Überprüfung bestätigte, dass sich geschätzt mehrere hundert Personen auf dem See aufhielten. Heute führten die Beamten daher eine gezielte Ansprache und Kontrolle durch.

Die Polizeiinspektion Füssen begann heute, gegen 10:30 Uhr, einen Schwerpunkteinsatz, um die naturschutz- und pandemierechtlichen Vorgaben zu überprüfen.

Seit dem Vormittag sind etwa zehn Beamte der PI Füssen und der Operativen Ergänzungsdienste Kempten im Einsatz.

Zu diesem Zeitpunkt war der Parkplatz am Schwansee bereits vollkommen belegt, er wurde daraufhin von den Einsatzkräften gesperrt.

Weitere Anreisende wurden gebeten, auf die in Hohenschwangau zahlreich vorhandenen Parkplätze auszuweichen.

Die ankommenden Besucher, überwiegend Schlittschuhfahrer, wurden schon auf dem Weg zum See von den Einsatzkräften auf die geltenden Bestimmungen zum Infektionsschutz, also insbesondere das Kontaktverbot, hingewiesen.

Darunter fällt im Speziellen auch das Verbot der Ausübung von Mannschaftssportarten wie beispielsweise Eishockey.

Auf dem See selbst setzte die Polizei kurzerhand eine „Schlittschuhstreife“ ein, also Beamte, die sich auf dem Eis sicher bewegen können und so den Kontakt zu den Besucherinnen und Besuchern suchte.

Ziel war hier, bei den Sportlerinnen und Sportlern auch nochmal direkt während des Aufenthalts auf dem Eis die Aufklärung zu suchen, gegebenenfalls auch zu ermahnen und für die Einhaltung der Bestimmungen zu sorgen.

Die Reaktionen auf die Ansprache waren nach Feststellung der Beamtinnen und Beamten durchweg positiv.

Mit dem Einsatz möchte die Polizeiinspektion Füssen sensibilisieren und nochmals aktiv auf die derzeit geltenden Bestimmungen der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hinweisen.

Sollten im Rahmen des noch laufenden Einsatzes Verstöße festgestellt werden, werden diese auch konsequent zur Anzeige gebracht.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)