5.6.2022 – Fahrer auf der B16 unter Alkoholeinfluss – Fahrzeug kommt ins Schleudern

6.6.2022 Rieden. Am frühen Sonntagvormittag befanden sich zwei Beamte der Polizei Füssen gerade auf dem Weg zum Dienstbeginn auf der B16, als ihnen ein Pkw auffiel, der auffällige Schlangenlinien fuhr.

Der Pkw kam plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte über die Fahrbahn bis er entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam.

Der Fahrer aus dem südlichen Landkreis blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Achsbruch. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 € geschätzt.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Andere Verkehrsteilnehmer wurden aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens zu früher Stunde glücklicherweise nicht gefährdet.

Ob ein Flurschaden bei der Straße entstand, muss noch geklärt werden.

Ein anschließend beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,3 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass der 18-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Ihn erwartet nun u. A. eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

(PI Füssen)