6.6.2014 – Unfälle in Füssen

7.6.2014 Füssen/Ostallgäu. Ein 12-jähriges Mädchen wollte am Freitag um 14.15 Uhr am Kaiser-Max-Platz ca. 30 Meter neben der Fußgängerampel die Straße überqueren und wurde dabei von einem sich nähernden Pkw erfasst.

Die 68-jährige Lenkerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Bereits eine Stunde zuvor kam es in der von-Freyberg-Strasse zu einem Auffahrunfall, ein Pkw-Insasse erlitt ein Schleudertrauma, der Sachschaden beträgt ca. 7000 EUR. Nur 30 Minuten später stießen ein Wohnmobil und ein Lkw-Fahrer in Schwangau im Krehtalweg mit ihren Seitenspiegeln zusammen.

Nachdem beide Fahrer gemäß Videoaufzeichnung sehr vorsichtig fuhren, die Fahrbahn an der Unfallstelle eng war und nur geringer Schaden vorlag, blieb den Fahrern ein Bußgeld erspart. In Roßhaupten löste sich in der Füssener Strasse um 15.15 Uhr ein Pkw-Anhänger von der Anhängekupplung und rollte auf die Strasse in den Gegenverkehr.

Ein Lkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr erst gegen den Anhänger, dann in eine Straßenlaterne. Es wurde niemand verletzt, der Schaden beträgt ca. 7500 EUR. Um 16.55 Uhr wollte ein Busfahrer auf der B 17 kurz vor Buching ein Traktorgespann überholen.

Gleichzeitig wollte der junge Landwirt aber nach links in ein Feld einfahren. Es krachte, der Traktorfahrer wurde leicht am Kopf verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5500 EUR.

(PI Füssen)