allgäumobil im Schlosspark erweitert sein Streckennetz

Mittwoch, 27. April 2022

27.4.2022 Landkreis Ostallgäu. Die Region ermöglicht somit ihren Übernachtungsgästen ein kostenfreies ÖPNV-Angebot zwischen Alpspitze und Tegernsee.

Ab 1. Mai 2022 können Gäste, die in der Schlossparkregion Ostallgäu ihren Urlaub verbringen, mit ihrer elektronischen Gästekarte sowie der Königscard das komplette ÖPNV-Streckennetz des Regionalverkehr Oberbayern RVO nutzen. Damit sind nun auch Tagesausflüge nach Oberammergau oder Garmisch mit dem Bus kein Problem.

„Wir haben lange auf die überregionale Erweiterung unseres Erfolgsprojekts allgäumobil hingearbeitet und freuen uns nun auf den Startschuss. Allgäumobil ist ein wirklich großartiges Angebot für unsere Gäste im Ostallgäu, das gleichzeitig noch einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz leistet“, freut sich Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Insbesondere von Bedeutung ist die Angebotserweiterung für die Kommunen im grenznahen Gebiet zur Region Oberbayern wie zum Beispiel Halblech oder Lechbruck. Hier war die uneingeschränkte Nutzung bisher lediglich in westlicher Richtung möglich.

„Ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Stärkung der Attraktivität des ÖPNV Angebotes für unsere Urlaubsgäste“, sind sich die Projektpartner von allgäumobil im Schlosspark einig.

Die elektronische Gästekarte sowie die Königscard ersetzen den Fahrschein und können von den Bussen des RVO digital erfasst werden. Die Verantwortlichen hoffen mit der Mobilitätserweiterung einen starken Anreiz zu bieten im Urlaub das eigene Auto öfter stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

allgäumobil Zahlen und Fakten:

Projektstart: Dezember 2012

Beteiligte Kommunen: „allgäumobil im Schlosspark“ wird über den Kurbeitrag der Vertragskommunen Eisenberg, Füssen, Halblech, Hopferau, Lechbruck, Marktoberdorf, Nesselwang, Oy-Mittelberg, Pfronten, Rieden, Roßhaupten, Rückholz, Schwangau und Seeg finanziert.

Beteiligte Verkehrsunternehmen: Bus: RBA (Regionalbus Augsburg GmbH), RVA (Regionalverkehr Allgäu GmbH), RVO (Regionalverkehr Oberbayern GmbH) und Komm mit (Komm Mit Morent GmbH & Co. KG); Bahn: DB Regio AG, Bayerische Regiobahn BRB

Technische Grundlage: elektronische RFID Gästekarte/KÖNIGSCARD