Anrufbetrüger mit neuer Masche

Freitag, 1. April 2022

1.4.2022 Bad Wörishofen/Unterallgäu. Mehrere Meldungen gingen bei der Polizei Bad Wörishofen ein, die auf den Enkeltrick in seiner neuen Form schließen lassen.

Dabei schreiben unbekannte Täter willkürlich Personen über einen Messenger-Dienst an und geben sich als Kinder der Angeschriebenen aus. In schlechtem Deutsch wird angegeben, dass die bekannten Rufnummern nicht mehr gültig sind und die benutzten stattdessen eingespeichert werden sollen.

Im Weiteren wird von einer Notlage berichtet und die Täter bitten darum, eine Überweisung an ihrer statt zu tätigen.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Polizei bittet um Vorsicht. Geben Sie weder Daten noch Nummern an Unbekannte heraus. Sollten sie ähnliche Nachrichten erhalten, setzen Sie sich zuerst über die soweit bekannten Rufnummern mit ihren Angehörigen in Verbindung.

(PI Bad Wörishofen)