“Dem Himmel so nah – Was Gipfelkreuze erzählen” 2.4.2015

Donnerstag, 2. April 2015
17:00

Fernsehtipp: “Dem Himmel so nah – Was Gipfelkreuze erzählen” am Donnerstag, 2.4.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

“Jeder soll oben am Gipfel spüren, dass er nicht allein ist.”

Aus diesem Grund haben Norbert Schöpf, der Hüttenwirt der Sulzenauhütte im Stubaital, und seine Freunde ein besonderes Gipfelkreuz entworfen. Es ist ein Holzkreuz, in das drei Orgelpfeifen eingebaut sind.

Wenn der Wind pfeift, dann singt das Kreuz, das die jungen Tiroler mit Kraxen auf den Aperer Freiger geschleppt und auf 3.261 Meter aufgestellt haben. Seit Jahrzehnten werden in den Alpen Kreuze auf Bergen errichtet. Heimkehrer aus dem 2. Weltkrieg trugen sie als Dank für ihre Rückkehr oder zur Erinnerung an gefallene Kameraden auf die Gipfel.

Bergbauern stellten sogenannte Wetterkreuze drohenden Unwettern entgegen. Und in den kleinen Blechkisten, geschützt vor Eis und Schnee, liegen an vielen Kreuzen Gipfelbücher, in die Bergsteiger ihre Namen und oft auch Gedanken, Hoffnungen und ihre Wünsche eintragen.

“Dem Himmel so nah – Was Gipfelkreuze erzählen” am Donnerstag, 2.4.2015, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen