Gemeinden zahlen bei Radweg zwischen Salgen und Mörgen mit

11.5.2016 Landkreis Unterallgäu. Der Landkreis Unterallgäu erneuert heuer die Kreisstraße MN 3 zwischen Salgen und Mörgen aus. Diese wird unter anderem auf einer Länge von 1,6 Kilometern ausgebaut.

Nord-westlich der Fahrbahn ist zudem ein 2,3 Kilometer langer Geh- und Radweg vorgesehen. An den Kosten für den Weg beteiligen sich die Gemeinden Salgen und Eppishausen mit 20 Prozent.

Außerdem vergüten sie dem Landkreis Verwaltungskosten für Planung, Bauleistung oder Bauaufsicht und übernehmen Aufgaben wie Unterhalt oder Winterdienst.

Dies regelt eine Vereinbarung, die der Bauausschuss des Unterallgäuer Kreistags jetzt einstimmig beschloss.

Die Gesamtkosten für das Straßenbauprojekt betragen rund 1,9 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen