Google Street View und der 10. Längengrad

Was verbindet die Weltstadt Hamburg mit dem kleinen Schroth-Heilbad Oberstaufen im Allgäu? Klar: Hamburger erholen sich in Oberstaufen vom Stress, Oberstaufener in Hamburg von der Allgäuer Idylle. Aber mehr noch: Beide Orte liegen auf dem 10. Längengrad. In Hamburg führt er über die Kennedybrücke und die Mönckebergstraße, in Oberstaufen durch gleich drei Ortsteile. Und die jüngste Gemeinsamkeit: Street View. Am 2. November schaltete Google in Oberstaufen Street View Deutschland online, heute folgten die Straßenansichten der 20 größten deutschen Städte.
Das kleine Schroth-Heilbad im Allgäu war zur Freischaltung der großen deutschen Städte in Hamburg live dabei: Repräsentiert mit riesigen Google-Straßenansichten sowie durch die 31jährige Kurdirektorin Bianca Keybach und Bürgermeister Walter Grath. Als im August nahezu alle gegen Street View argumentierten, hatten sie das Google-Team mit einer Zuckerguss-Willkommenstorte offensiv in Presse und Internet umworben. Es sei „aus touristischer Sicht nur zu begrüßen, wenn man überall in der Welt einen virtuellen Spaziergang durch Oberstaufen machen kann“.