Internationaler Museumstag 2022 Kaufbeuren

Sonntag, 15. Mai 2022

2.5.2022 Kaufbeuren. Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 15.05.2022, der in diesem Jahr unter dem Motto #museenentdecken steht, präsentieren die Kaufbeurer Museumlandschaften gemeinschaftlich ihr jeweiliges Programm.

Alle Häuser laden zum Besuch bei freiem Eintritt sowie zu besonderen Führungs- und Veranstaltungsformaten ein. Die Besucher*innen sind eingeladen, die erlassenen Eintrittsgebühren zugunsten der Opfer des Ukraine-Kriegs zu spenden.

Erhobene Führungsgebühren kommen ebenfalls diesem Zweck zu Gute. Die Kaufbeurer Museumslandschaften werden die Spenden, die im Lauf des Tages eingenommen werden, der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica zur Verfügung stellen.

Offene Häuser bei freiem Eintritt

Die Kaufbeurer Museen und Ausstellungshäuser bieten am Internationalen Museumstag ein abwechslungsreiches Programm. Neben den Dauerausstellungen können die aktuellen Sonderausstellungen der Häuser besucht werden:

Im Stadtmuseum ist die Ausstellung „Veronika, der Lenz ist da! Zur Unterhaltungskultur der 20er Jahre“ zu sehen.

Das Kunsthaus stellt mit der Ausstellung „HORST JANSSEN. Vom Werden und Vergehen“ den Lebemensch und Exzentriker vor, der als einer der herausragendsten und produktivsten Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts gilt.

Das Isergebirgs-Museum Neugablonz zeigt die Ausstellung „Verschwunden – Orte, die es nicht mehr gibt“, eine Wanderausstellung der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen.

Die Erlebnisausstellung der Gablonzer Industrie lädt in die Sonderschau STILSICHER ein. Des Weiteren bietet das Feuerwehrmuseum die Sonderausstellung „50 Jahre Eisenbahnunglück Aitrang“.

Die Crescentia-Gedenkstätte öffnet nachmittags und lädt Besucher*innen dazu ein, sich auf die Spuren der Heiligen Crescentia zu begeben.

Die Dauerausstellung des Puppentheatermuseums kann neu online in einem virtuellen Rundgang besichtigt werden.

Veranstaltungsangebote für Jung und Alt

In den verschiedenen Häusern werden ganz unterschiedliche Formate angeboten, darunter Experten- und Erlebnisführungen. Außerdem bietet die Erlebnisausstellung ein lebendes Schmuckatelier sowie um 16 Uhr den Vortrag des Historikers Manfred Heerdegen, der an die Namensgebung des Stadtteils Neugablonz vor 70 Jahren erinnert.

Im Stadtmuseum findet um 17 Uhr eine Lesung mit dem Lyriker Michael Lentz statt, der sich mit Karl Valentins Kunst der Komik befasst. Nicht zuletzt richten sich eine Reihe von kreativen Angeboten an Kinder und Familien: So bietet das Isergebirgs-Museum eine Kreativ-Werkstatt, das Stadtmuseum lädt Kinder und Familien in die „Schaubühne Veronika“ auf kreative Weise in die Zeit der 20er Jahre einzutauchen.

Im Feuerwehrmuseum können neue Audiostationen mit Tönen von Sirenen, Fahrzeugen und Hornsignalen ausprobiert werden. Im Hof vor dem Museum sind verschiedene Aktionen geplant, z.B. fährt eine Kinder Eisenbahn der Eisenbahnfreunde. Eine Übersicht der jeweiligen Programme aller teilnehmenden Häuser findet sich auf der nächsten Seite.

Kaufbeurer Museumslandschaften

Die „Kaufbeurer Museumslandschaften“ stellten 2018 erstmals eine gemeinsame Kombikarte vor. Unter dem Motto “1 Karte – 5 Eintritte“ können Besucher im Lauf eines Jahres zum attraktiven Preis von 9 Euro die Ausstellungen im Stadtmuseum, im Kunsthaus, im Isergebirgs-Museum, im Feuerwehrmuseum sowie in der Erlebnisausstellung Neugablonz besichtigen.

Die Karte kann in der Tourist Information sowie in den teilnehmenden Museen erworben werden und eignet sich auch als Geschenkidee.

Zum Internationalen Museumstag

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet in diesem Jahr bereits zum 41. Mal statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen.