Karl Bihler am Landratsamt Unterallgäu verabschiedet

5.6.2014 Landkreis Unterallgäu. Über 30 Jahre hat Karl Bihler am Landratsamt Unterallgäu gearbeitet, fast 20 Jahre war er der „ständige Vertreter des Landrats im Amt“.

Nun haben ihn seine Kollegen bei einer kleinen Feier im Landratsamt in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin wird Ulrike Klotz, die bislang die Abteilung „Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Kommunales“ geleitet hat.

Landrat Hans-Joachim Weirather betonte, für Bihler habe stets das Menschliche im Mittelpunkt gestanden. „Wir haben viele Themen gemeinsam erarbeitet – schöne und dramatische“, so Weirather. Bihler sei diese immer mit einer Grundzuversicht, Ruhe und Gelassenheit angegangen.

Bihlers Nachfolgerin Ulrike Klotz erinnerte sich an ihren ersten gemeinsamen Arbeitstag am Landratsamt Unterallgäu. Bihler habe sie vorab extra angerufen, um ihr nahezulegen, festes Schuhwerk anzuziehen. Denn es stand eine Wanderung entlang der Trasse der heutigen Autobahn A96 auf dem Programm. Es lief gerade das Planfeststellungsverfahren. „An dieser Anekdote zeigt sich: Verständnis und Fürsorge prägten Dein Denken“, sagte sie zu Bihler.

Auch weitere Kollegen überreichten Geschenke. Personalratsvorsitzender Frank Rattel sang ein Ständchen und abschließend durfte Bihler ein letztes Mal Mitarbeiter des Landratsamts dirigieren – mit Hilfe eines Dirigentenstabs. Diesen hatten ihm sieben musikalische Kollegen geschenkt, die sich zu einer kleinen Kapelle zusammengeschlossen hatten, um den Abend musikalisch zu begleiteten.