Neues Antibiotikum soll keine Resistenzen mehr verursachen

Widerstand gebrochen
Neues Antibiotikum soll keine Resistenzen mehr verursachen

Baierbrunn (ots) – Forscher des Albert-Einstein-College für Medizin in New York haben ein Antibiotikum entwickelt, von dem sie hoffen, dass Keime dagegen keine Resistenz entwickeln können. Es bekämpft Cholera- und E.-Coli-Bakterien. Auch nach 26-maliger Behandlung wirkte das Mittel genauso gut wie beim ersten Mal, berichtet die „Apotheken Umschau“. Im Unterschied zu gängigen Antibiotika tötet der Stoff die Erreger nicht, was die Resistenzbildung fördern würde. Vielmehr unterbindet er ihre Kommunikation, indem er ein spezielles Enzym blockiert. Die Bakterien können dann keine Schutzschicht mehr bilden, die sie vor dem Immunsystem verbirgt.