Neues Winterquartier für die Laufvögel im Kurpark in Bad Wörishofen

Ein neues Winterquartier für die Laufvögel – Verschiedene Sanierungsmaßnahmen im Kurpark durchgeführt



16.10.2013. Neben vielen anderen Unterhaltsmaßnahmen, die im Kurpark Bad Wörishofen jedes Jahr durchgeführt werden, erhalten nun die in der Vogelvoliere gehaltenen Laufvögel in diesem Herbst ein renoviertes Winterquartier.

Die große Laufvogel-Voliere wurde im Jahr 1973 kurz nach Errichtung des Rosengartens für damals 35 Hühner, Fasane und andere Laufvögel, gebaut. Bereits 2009 erhielten die Tiere einen neuen Freilaufbereich. Jetzt wird der „Innenwohnraum“ von Grund auf saniert und erneuert.

Der Zahn der Zeit ging an dem Holzbauwerk nicht spurlos vorüber und so werden alle Innenteile wie Boden, Seitenwände und Balken erneuert. Mit einem Materialaufwand von 5.000 Euro führen die beiden Schreiner des Bauhofes, Peter Krauß und Thomas Canci, zusammen mit ihrem Kollegen Georg Sauter aus der Gartenbauabteilung in circa 100 Arbeitsstunden die „Wohnungssanierung“ durch.

Gleichzeitig wurde auch der von Unbekannten kürzlich zerstörte Rosenpavillon im Kurpark wieder für alle Rosenfreunde und Besucher in alter Schönheit aufgebaut. Nun können Rosenfreunde und Besucher hier kurz innehalten.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres wurde die Brücke zur Insel am Jakobsweiher erneuert und die so genannte „Glücksinsel“ für die Besucher mit Bänken und Blumenwiesen ausgestattet und im Rahmen der allgäuweiten Aktion „Wandertrilogie“ geöffnet.

Ein Besuch im Kurpark Bad Wörishofen lohnt sich zu jeder Jahreszeit.