Schwangau Ausflugsziele

Schloss Neuschwanstein
1869-1886 an Stelle der Ruinen Vorder- und Hinterschwangau unter König Ludwig II. von Bayern erbaut. Öffnungszeiten: 1.10.-31.3. von 10.00-16.00 Uhr, 1.4.-30.9. von 9.00-18.00 Uhr. Geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember, 1. Januar und Faschingsdienstag.Verwaltung: Schlossverwaltung Neuschwanstein, 87645 Hohenschwangau, Schloss Neuschwanstein, Tel.: 08362/939880, Fax.: 08362/9398819;

Schloss Hohenschwangau
Im 12. Jh. durch die Edlen von Schwangau als Burg Schwanstein errichtet. 1832-1836 von Kronprinz Maximilian II. von Bayern (1848-1864 König Max II, Vater König Ludwig II.) im neugotischen Stil wieder aufgebaut. Öffnungszeiten: 1.10.-31.3. von 10.00-16.00 Uhr, 1.4.-30.9. von 9.00-18.00 Uhr, Geschlossen 24. Dezember. Verwaltung: Wittelsbacher Ausgleichsfonds, 87645 Hohenschwangau, Alpseestr. 24, Tel.: 08362/887242, Fax: 08362/887102.

Römervilla
(Römische Ausgrabungen) am Tegelberg (2. Jh. n. Chr.) beim Bau der Tegelbergbahn im Jahr 1966 freigelegt. Besichtigungsmöglichkeit: täglich von ca. 9.00-ca. 17.00 Uhr, Führungen auf Anfrage bei der Tourist Information, Tel. 08362 8198-32

Kirchen
1. Pfarrkirche Waltenhofen, 746 durch den Apostel des Allgäus, St. Mang, gegründet.Renoviert 1989-1993.
2. Wallfahrtskirche St. Coloman. Erbaut 1673-1678 durch den Wessobrunner Baumeister
Johann Schmuzer. Führungen: Auskunft: Tel. 08362/8207 und 8198-0.
3. Kirche St. Georg in Schwangau. Sie stammt aus dem 13. Jh. Brannte 1754 nach einem Blitzschlag teilweise ab und wurde durch teils rührende Opfer der Bevölkerung wieder aufgebaut. Renovierung erfolgte 1995/1996.
4. Kapelle „Maria am Weg“, 2008 errichtet durch Markus Fischer