Vortrag im Vorfeld der Euorpawahl in Wangen

Montag, 20. Mai 2019
19:00

18.5.2019 Wangen im Allgäu. Prof. Dr. Ulrich Eith, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Freiburg, spricht am Montag, 20. Mai 2019, über Motive, Problemfelder und Perspektiven der Europäischen Integration unter dem Titel „Europa am Ende“.

Die Europäische Union steht immer wieder in der Kritik und europakritische Parteien finden in ganz Europa ihre Wähler. Beklagt werden ein schrittweiser Verlust nationaler Eigenständigkeit und eine zu große Regelungswut der EU-Beamten.

Der Vortrag beleuchtet die Gründungs- und Beitrittsmotive der EU-Mitgliedsländer und untersucht zentrale Problemfelder, insbesondere die Frage, wer eigentlich vom Integrationsprozess profitiert und wer wieviel dafür zahlt.

Im Anschluss werden verschiedene Szenarien der zukünftigen Entwicklung nach der Europawahl diskutiert.

Referent: Prof. Dr. Ulrich Eith, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Freiburg und Direktor des Studienhaus Wiesneck – Institut für politische Bildung Baden-Württemberg e. V.

Moderation: Jan Peter Steppat, Redaktionsleiter Schwäbische Zeitung Wangen

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg statt.

Dauer: 19:00 – 20:30 Uhr

Veranstaltungsort des Vortrages im Vorfeld der Euorpawahl in Wangen: Rupert-Neß-Gymnasium Wangen – Jahnstr. 25 – 88239 Wangen im Allgäu, Aula, C-Bau, EG

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen